Photo  Frank Grimm

Photo Frank Grimm

Ildikó von Kürthy

Ildikó von Kürthy, geboren 1968 in Aachen, besuchte nach dem Abitur die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Danach war sie viele Jahre für die Frauenzeitschrift Brigitte und den Stern tätig. 1993 wurde sie mit dem Axel-Springer-Preis in der Kategorie »Print« und 2004 mit dem DeLiA Literaturpreis (3.Platz) ausgezeichnet.
Ihre Werke, deren Gesamtauflage mehr als sechs Millionen beträgt, wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Ihr Roman »Mondscheintarif« wurde 2001 für das Kino verfilmt. 2016 hatte ihr erstes Theaterstück »Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung« Premiere in Hamburg.
Ildikó von Kürthy schreibt als freie Autorin für Magazine und lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Die Agentur vertritt die Filmrechte von Ildikó von Kürthy.


Hilde. Mein neues Leben als Frauchen. Sehnsucht an der Leine, Irrsinn auf Hundewiesen und spätes Glück mit Gassibeutel
Wunderlich, 2017

Neuland. Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand
Wunderlich, 2015

Sternschanze
Roman. Wunderlich, 2014

Unter dem Herzen. Ansichten einer neugeborenen Mutter
Rowohlt, 2013

Endlich!
Roman. Wunderlich, 2010

Schwerelos
Roman. Wunderlich, 2008

Höhenrausch
Roman. Wunderlich, 2006

Blaue Wunder
Roman. Wunderlich, 2004

Karl Zwerglein. Eine Geschichte für Zauberinnen und Zauberer.
Rowohlt, 2003

Freizeichen 
Roman. Wunderlich, 2003

Herzsprung
Roman. Wunderlich, 2001

Mondscheintarif
Roman. Rowohlt, 1999