Photo  privat

Photo privat

Helmut Krausser

Helmut Krausser, geboren 1964 in Esslingen, schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Tagebücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher, und er komponiert Musik. Mehrere seiner Bücher wurden verfilmt und seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem Tukan-Preis und dem Prix Italia, 2017 war er in der Kategorie »Bestes Drehbuch« mit dem Film »Einsamkeit und Sex und Mitleid« für den Deutschen Filmpreis nominiert.  Er lebt in Berlin.

www.helmut-krausser.de


Geschehnisse während der Weltmeisterschaft
Roman. Berlin Verlag, 2018

Alles ist gut
Roman. Berlin Verlag, 2015

Gebrauchsanweisung für den FC Bayern
Piper, 2015

Verstand und Kürzungen
Gedichte. DuMont, 2014

Melodien
Roman. DuMont, 2014 (Neuausgabe)

Deutschlandreisen
DuMont, 2014

Shakespeare – Sonette I-III
Die besten Sonette von William Shakespeare ausgewählt und nachgedichtet von Helmut Krausser
Hochroth, 2012

Nicht ganz schlechte Menschen
Roman. DuMont, 2012

Aussortiert
Kriminalroman. DuMont, 2011 (Wiederveröffentlichung)

Die letzten schönen Tage
Roman. DuMont, 2011

Zwei ungleiche Rivalen. Puccini und Franchetti
btb, 2010

Substanz
Das Beste aus den Tagebüchern
DuMont, 2010

Einsamkeit und Sex und Mitleid
Roman. DuMont, 2009

Auf weißen Wüsten
Die besten Gedichte

Luchterhand, 2009

Die kleinen Gärten des Maestro Puccini
Roman. DuMont, 2008

Die Jagd nach Corinna. Eine Puccini-Recherche
Belleville, 2008

Plasma
Gedichte. DuMont, 2007

Kartongeschichte
Mare Verlag, 2007

Eros
Roman. DuMont, 2006

Die wilden Hunde von Pompeii
Eine Geschichte. Rowohlt, 2004